Willkommen beim Mast im Erlenhof !

"Gasthaus mit Tradition"

Sehenswürdigkeiten

Der "Erlenhof Mast" liegt im Teilort Erlenbach des idyllischen Ortes Ötisheim, einer Gemeinde der Moderne mit Zukunft, aber auch voller Geschichte. So finden sich, in der Umgegend, wie in Ötisheim selbst so manche Zeugnisse längst vergangener Zeiten. Ein Ort für Ausflüge, mit der Familie oder Freunden, in die Vergangenheit als auch in die Natur! Erkunden Sie historische Stätten, Naturpfade und vieles mehr in und um Ötisheim!

Enztal-Radweg

Der Enztalradweg führt durch idyllische Orte mit gemütlichen Gasthäusern und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Ob Sie auf den Spuren der Flößer wandeln, Relikte der Römerzeit bestaunen, eine Weinprobe genießen oder einen Abstecher in die anderen Orte abseits des Enztalradweges machen möchten - nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie es sich gut gehen!

Die Eppinger Linien

Die Eppinger Linie war eine befestigte Verteidigungslinie, die von Weißenstein bei Pforzheim über Mühlacker, Sternenfels, Eppingen bis nach Neckargemünd reichte. Sie hatte eine Gesamtlänge von 86 km.

Kloster Maulbronn

Das Kloster Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage der Zisterzienser nördlich der Alpen. Dieser Erhaltung verdankt dieses Kloster den Rang als Weltkulturerbe der UNESCO.

Barfußpark in Ötisheim

Der 1,4 km lange Rundweg führt durch schönen Laubwald und ist solide gefertigt und gut gepflegt (Stand Juni 2017). Etwa 20 Erlebnisstationen sind durch angenehm begehbare Strecken mit Rindenmulchbelag verbunden. Sand und Kies, Holz in verschiedener Form und viele andere Naturmaterialien lassen die Besucher die Wahrnehmungsvielfalt und Beweglichkeit der Füße erfahren.

Kletterwald Illingen

Der Kletterwald in Illingen liegt am südlichen Rand des Naturparks Stromberg-Heuchelberg zwischen Illingen und Schützingen direkt an den Klosterseen. Die Anlage besteht aus insgesamt ca. 100 Übungen und 8 verschiedenen Parcours.

Ehemaliges Gartenschaugelände in Mühlacker


Im Jahr 2010 wurde beschlossen, dass in Mühlacker 2015 eine Kleine Gartenschau stattfinden wird. Die Verantwortlichen und Organisatoren der Stadt Mühlacker hatten die fünf Jahre optimal genutzt. Unterstützt von zwei Mitarbeitern der Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Landesgartenschauen, wurde in Mühlacker an der Enz ein beeindruckendes Kleinod geschaffen. Dieses wird sicherlich nicht nur über die Zeit der Schau die Herzen der Menschen erfreut haben, sondern dies auch noch weit darüber hinaus tun.

Die Gartenschau „Enzgärten“ im Jahr 2015 dauerte 128 Tage. Auf einer Fläche von 7 ha waren Ausstellungsbeiträge zu bewundern, wie beispielsweise ein Sinnesparcours in Dürrmenz, ein Rosengarten, ein Fontänenplatz, oder die Wasserfloristik auf der Stillen Enz.
Um einen Abstecher zur Burgruine Löffelstelz machen zu können, wurde dem Gartenschaubesucher auch ein kostenloser Shuttle-Service in einem elektrobetriebenen Fahrzeug angeboten.


Workshops mit 10.000 Ehrenamtlichen

Etwa 10.000 Ehrenamtliche wirkten bei der Gestaltung der „Enzgärten“ mit. In einem interkulturellen Workshop wurden Gartenanlagen aus aller Welt gestaltet.

Mit der Gartenschau „Enzgärten“ hat die Stadt Mühlacker ihre langersehnte Grüne Mitte verwirklicht. Die renaturierte Enz bildet mit den „Enzgärten“ ein natürliches Bindeglied zwischen Dürrmenz und Mühlacker, welches auch heute, nach der Gartenschau, noch zum Verweilen und Entspannen einlädt.

Mit rund 1000 Veranstaltungen war auf der Gartenschau „Enzgärten“ im Sommer 2015 ein abwechslungsreiches Programm zu sehen. Highlights waren unter anderem die Band „Fools Garden“, die „Spider Murphy Gang“, Jay Alexander, „Die Kleine Tierschau“, Stefanie Hertel und viele mehr.


Wir sorgen für die Stärkung!


Ein Steinwurf weg vom ehemaligen Gartenschaugelände  „Enzgärten“, zwischen Mühlacker und Ötisheim im kleinen Weiler Erlenbach, liegt das Gasthaus „Mast Erlenhof“.

Seit fast hundert Jahren von der Familie Mast bewirtschaftet, ist der „Erlenhof“ weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt für schwäbische Traditionsküche und Originalität. Die ländliche Umgebung und eine Lage abseits der Hauptverkehrsstraßen garantieren eine entspannende und erholsame Einkehr. Im Sommer lädt unsere Gartenwirtschaft unter Kastanien mit über sechzig Plätzen zum gemütlichen Verweilen ein.

Auch nach der offiziellen Gartenschau, ist das Gelände immer wieder einen Ausflug wert! Stärken Sie sich vor dem Besuch der "Enzgärten" in unserem Hause, oder lassen Sie sie auf dem Heimweg bei uns im Garten nachklingen.

Der Fußweg vom ehemaligen Gartenschaugelände zu uns dauert ca. 26 Minuten. Mit dem PKW sind Sie in nur 4 Minuten bei uns.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!